header innovation

Gaslock als Top-Innovator ausgezeichnet

Ehrung durch Ranga Yogeshwar beim Deutschen
Mittelstands-Summit


Iserlohn – Seit über 20 Jahren steht das „Top 100“-Siegel für
Innovationskraft,
Wissensdurst und Teamgeist. Am 27. Juni erhalten die erfolgreichsten Ideenschmieden Deutschlands erneut die begehrte Auszeichnung. „Top 100“-Mentor Ranga Yogeshwar wird die Unternehmen im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summits in Essen ehren. Zu der Veranstaltung erwartet der „Top 100“-Initiator compamedia mehr als 1.000 Gäste. Die GASLOCK GmbH aus
Iserlohn gehört zu den Top-Innovatoren.

 

 

Das „Top 100“-Unternehmen GASLOCK, das sich auf die Entwicklung und Produktion von Kraftfahrzeugteilen und elektronische  Geräte spezialisiert hat, geht beim Thema Innovation ganz eigene Wege: Es entwickelt Produktneuheiten, mit denen es sich zunächst an Endkunden richtet. Reagieren diese positiv, so erschließt man sich weitere Abnehmerkreise. Damit ist es dem mit 22 Mitarbeitern eher kleinen Unternehmen aus dem westfälischen Iserlohn gelungen, sich auch für große Handelspartner interessant zu machen. So hat es GASLOCK geschafft, mit der Neuentwicklung eines abschließbaren Tankdeckels Stammlieferant für Harley-Davidson zu werden.

Derzeit fokussiert sich das Unternehmen auf den Ausbau einer relevanten Marktposition als Zulieferer für die Campingfahrzeugbranche. Hierzu hat es ein mit Ultraschalltechnologie arbeitendes Messgerät entwickelt, das den Füllstand von Propangasflaschen anzeigt. Der innovative GASLEVEL wurde zum Verkaufsschlager: GASLOCK positionierte sich als kompetenter Produktions- und Entwicklungspartner. Besonderen Wert legt man im Unternehmen auch auf strukturierte Innovationsprozesse. Denn nur bei entsprechender Nachfrage ist auch der gewünschte Erfolg garantiert. So suchen die Geschäftsführung und die Mitarbeiter systematisch nach neuen Produktideen – unter anderem in Internetforen. Hat der Mittelständler eine vielversprechende Marktlücke entdeckt, geht er diese mutig an, denn er geht in Vorleistung. Den Kontakt zu möglichen Industriekunden suchen die Entwickler erst, wenn sie einen funktionsfähigen Prototypen vorweisen können. GASLOCK tätigt viele Produktionsschritte intern und ist somit nicht auf Dritte angewiesen. Das beschleunigt Innovationen nicht nur, es macht sie auch kalkulierbar. Für Geschäftsführer Jörg Lienenkamp ist der Erfolg bei „Top 100“ etwas ganz Besonderes: „Die Auszeichnung mit dem ‚Top 100’-Siegel sehen wir als Lohn für unsere gemeinsamen Anstrengungen im Unternehmen. Aber innovativ zu sein, heißt auch, sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen. Deshalb feiern wir heute – und tüfteln morgen wieder an neuen Ideen.“

top innovator2

 

Dem Sprung in die „Top 100“ geht ein anspruchsvolles  Auswahlverfahren voraus.
Der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team vom Institut für
Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien haben die Bewerb-
ungen von 247 Unternehmen geprüft. 148 von ihnen erhalten in drei Größenklassen
(maximal 100 Unternehmen pro Größenklasse) die Auszeichnung als Top-Innovator.
Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen das Innovationsmanagement und der
Innovationserfolg.

„Den ‚Top 100’ gelingt es in herausragender Weise, ihre Ideen in Markterfolge zu verwandeln. Das ist die Hürde, an der viele andere Unternehmen scheitern. Die Top-Innovatoren meistern diese Herausforderung mit einem ausgeprägten Teamgeist, effizienten Prozessen und häufig auch mit der frühzeitigen Einbindung von Kunden und externen Partnern in die Entwicklung“, sagt Prof. Franke.

Wie gut die diesjährigen „Top 100“ sind, zeigt ein Blick auf die Zahlen: 65 nationale Marktführer und sogar 21 Weltmarktführer sind dabei. Zusammen meldeten die Top-Innovatoren in den vergangenen drei Jahren knapp 2.100 nationale und internationale Patente an. Die Innovationskraft beschert den Unternehmen einen bemerkenswerten Erfolg: 82 Prozent von ihnen wuchsen von 2011 bis 2013 über ihrem jeweiligen Branchendurchschnitt – und zwar im Durchschnitt um beachtliche 22 Prozentpunkte. 41,6 Prozent ihres Umsatzes erwirtschafteten sie mit Marktneuheiten und innovativen Verbesserungen. Zum Vergleich: Im Durchschnitt aller mittelständischen Unternehmen in Deutschland liegt dieser Wert bei nur 6,8 Prozent. 62 Prozent der „Top 100“ sind
Familienunternehmen.

Urkunde GASLOCK